Das > Erste Mal <

Heute habe ich meine ehrenamtliche Tätigkeit in einem Kinder- und Jugendzentrum begonnen. Für die Dauer meiner Arbeitslosigkeit bin ich dort an zwei Nachmittagen in der Woche und unterstütze die beiden hauptamtlichen Erzieherinnen.

Püntklich um 13:00 Uhr habe ich mich in der Barracke eingefunden und auf mein Klingeln hin machte mir eines der Kinder auf. Nach einer kurzen Einführung (die Räumlichkeiten kannte ich bereits) ging ich in den Raum für die Schulaufgabenbetreuung und nahm mich eines Zweitklässlers an. Mit ihm ging ich seine bereits erledigten Hausaufgaben durch und half ihm bei dem Rest in Mathematik und Deutsch. Natürlich versuchte er mich dazu zu bringen, daß ich ihm die Lösungen verrate Aber diese "Spielchen" kenne ich ja von meinen eigenen Kids und ließ mich nicht darauf ein. Es erfordert allerdings eine ordentliche Portion Geduld...

Nach 30 Minuten fing der Junge an unkonzentriert zu werden und es wurde zusehends mühlselig. Aber wir schafften alles und ich übernahm das nächste Kind. Insgesamt nahmen heute 7 Kinder das freiwillige Angebot der Hausaufgabenbetreuung an. Als alle fertig waren, ging ich in den großen Aufenthaltsraum, in dem vor allem getobt wird. Hier spielte ich einige Matches Tischfußball, wobei natürlich jeder mit mir spielen wollte und ich alle Mühe hatte, die Bande im Zaum zu halten

Dann kamen einige größere Jungs dazu, die sich als echte Rabauken entpuppten, die einen ziemlich rauen Umgang miteinander pflegten. Die mussten mir natürlich erst einmal zeigen, was für tolle Kerle sie sind. Ich habe mit ihnen Salti auf einer Turnmatte geübt, damit sie sich mal auspowern. Das hat auch ganz gut funktioniert und danach fielen wir über 4 Kisten mit Playmobil und LEGO her.

Diese Kisten waren Spenden, die ganz neu im Hause waren. Die Jungs wussten nicht so recht, was sie mit sich und mir anfangen sollten. Einerseits fühlten sie sich für LEGO viel zu alt, andererseits geht von den Steinen einfach auch eine Art "Magie" aus. Ich fragte in die Runde, wie hoch wohl ein Turm sein würde, wenn man alle Steine verbauen würde. Nach den Schätzungen ging's an den Turmbau

Und schon waren die 4,5 Stunden um. Wahnsinn! Ich habe völlig das Zeitgefühl verloren. Über die Fragen der Kinder, ob ich denn morgen auch wieder da sei, habe ich mich sehr gefreut. Der Junge, mit dem ich zuerst die Hausaufgaben machte sagte zum Abschied, daß ich heute das "Coolste vom ganzen Tag gewesen sei".

Kaum waren die Kinder alle außer Haus, spürte ich, wie fertig ich war. Das schlaucht ganz schön, denn ich hatte natürlich keine Minute Pause gehabt. Aber es war wirklich eine sehr schöne Erfahrung. Ich freu mich richtig auf Mittwoch!

Morgen stelle ich mich wegen den Bewerbungstrainings für Hauptschüler vor, das ich zweimal in der Woche für zwei Stunden machen möchte.

Nach dem Abendessen schaute ich mit meinen Kindern "Don Camillo und Peppone" an. Ein Film in schwarzweiß von 1952. Ich habe den Film vor 15 Jahren das letzte Mal gesehen. Er ist immer wieder sehenswert! Und so aktuell!!!

Vielen Dank für die öffentlichen und privaten Stellungsnahmen zu meinem gestrigen Blogeintrag! Ich suche immer noch den/die erste/n Investor/in für die 2 Stunden wöchentlich

Da ich verschiedentlich gefragt wurde, wie man an solche Möglichkeiten kommt, hier ein paar Anregungen:

Direkt z.B. auf Schulen, Kindergärten, Horte, Kinder- und Jugendzentren, "Tafeln" für Bedürftige, Pfarrer, Seniorenheime, etc, zugehen.

Einige "jüngere" Leser meines Blogs meinten, sie seien "zu jung" und hätten zu wenige Erfahrungen. Zum Vorlesen vor Kindern oder Senioren braucht man sehr wenig. Außer dem Wunsch ein klein wenig zu tun und dann zu telefonieren

Vielen Dank an Alle, die sich angeregt fühlen!

Euer So isses

Ach ja: Heute habe ich eine Absage für meinen favorisierten Job bekommen...

19.1.09 22:25

bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


subbie (20.1.09 10:38)
schade..das mit dem job. ich drück die daumen, dass sich was tut.

da siehst du mal, was mütter so alles leisten..und das nicht nur in 4,5 std.

ich warte dann mal ab, wie lange du es machst.

gruß
subbie

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen