Wieviele...

"Sti hille Nacht..." "Eigentlich sollte man meinen, an Weihnachten sitzen alle bei ihrer Familie oder mit dem Partner vor dem Weihnachtsbaum und allen geht es gut. Wenn ich mir aber die Blogeinträge hier anschaue, dann scheint das nicht der Fall zu sein. Zum einen bloggen unheimlich viele, anstatt einen Weihnachtsbratenverdauungsspaziergang zu machen und zum anderen sind viele Einträge von Traurigkeit durchdrungen.

Ich war in meinem ganzen Leben einmal an Weihnachten alleine. Das war so gewollt, denn ich hatte die ganze Welt satt (Okay, war nicht in meiner jüngeren Vergangenheit...). Aber ich fühlte mich derart einsam, daß ich mir geschworen hatte, daß mir das nie mehr passieren wird. Danach habe ich mein Leben radikal geändert.

Es gibt wirklich sehr traurige Schicksale. Einer unserer engsten Freunde hat vor 2 Wochen die Nachricht erhalten, daß er Krebs hat. Ein Bekannter, den ich vor einem halben Jahr im Krankenhaus kennenlernte, hatte vor einem Jahr seine Frau durch Selbstmord verloren. Er war jetzt alleinerziehender Vater für eine 14-jährige Tochter. Wenige Tage vor Weihnachten erfuhr ich, daß sich vor kurzem auch seine Mutter umgebracht hat...

Aber diese Menschen nehmen ihr Schicksal in die Hand und versuchen, obwohl sie wirklich verzweifelt sind, aus der Situation das beste zu machen. Sie handeln. Und sie werden durch die kleinen Lichtblicke ermutigt nicht aufzugeben.

Andererseits erlebe ich es auch, wieviele es sich in ihrer "schlimmen" Situation bequem gemacht haben. Von ihnen höre und lese ich jedes Jahr das selbe. Das eigene Schicksal wird beklagt und nichts wird unternommen. Ja, sogar die Verantwortung für die eigene Situation wird oft anderen zugeschrieben.

Ich habe mich schon an anderer Stelle mal darüber ausgelassen, wie sehr es micht stört, daß niemand mehr Verantwortung übernehmen möchte. In meinem Leben habe ich auch schon einiges erlebt. Meine derzeitige Arbeitslosigkeit ist sicherlich nicht der Tiefpunkt, sondern eher ein unangenehmer Aspekt. Aber, wenn nicht ICH etwas unternehme, wer denn dann?

Meine Erfahrungen zeigen mir, daß sich einem bei eigener Initiative immer helfende Hände ausstrecken. Je mehr ich gebe, umso mehr erhalte ich.

Es liegt mir fern, hier eine Diskussion vom Zaun zu brechen oder über jemanden zu urteilen. Aber jeder, der hier sein persönliches Schicksal beklagt sollte wissen, daß es ungefähr 4.000.000.000 Menschen gibt, die diese Probleme gerne hätten...

Ich habe es mir vor Jahren zu eigen gemacht, daß ich morgens den Tag damit beginne mir klar zu machen, daß HEUTE ein guter Tag ist. Und zwar genau so lange, bis mir einer den Tag versaut. Soetwas passiert ca. 30 x pro Jahr. An diesen 30 Tagen überlege ich, ob derjenige, der mir den Tag versaut hat, ein berechtigtes Anliegen hatte, oder mich nur ärgern wollte. Letzteres geschieht etwa 5 x im Jahr. Aber, die Entscheidung sich zu ärgern, trifft man IMMER selbst! Niemand kann mich dazu zwingen mich zu ärgern...

Hoffentlich habe ich jemanden zum positiven Nachdenken anregen können

Liebe Grüße!

p.s.: HEUTE wurde tatsächlich eine überaus interessante Stelle bei Jobpilot.de eingestellt! Morgen schreibe ich gleich die Bewerbung

25.12.08 17:53

bisher 4 Kommentar(e)     TrackBack-URL


(26.12.08 09:16)
mich hast du zum positiven nachdenken anregen können!
bin mit sooo schlechter laune aufgestanden und hatte eigentlich auch eine zielperson. aber du hast recht. die schlechte laune mach ich mir ja nur selbst. also: schluß damit!
danke!


So isses / Website (26.12.08 21:00)
Schön! Aber... WER bist Du? Schade, daß Du weder Namen noch Blog hinterlassen hast... :-(

LG
So isses


sweety / Website (28.12.08 11:32)
hi,

ein sehr schöner - zum nachdenken anregender eintrag - ich gehöre auch zu denen die dieses weihnachten nicht mit der familie glücklich um den weihnachtsbaum gesessen haben - aber ich habe mit meiner familie gefeiert und es war schöner als ich es erwartet hatte und mir vorgestellt hatte.

du hast recht das sich viele auf ihrem leid ausruhen und immer das selbe schreiben --- ich habe auch lange so gemacht und auch mein blog mag oft danahc ausehen - aber ich ahbe gemerkt wie ich mit kleinen schritten viel ändenr kann und genau dieses schreiben auf meinen blog was oft nach dem immer gleichen gejammer aussieht hilft mir sehr - vielleicht ist dies auch auf anderen blögen so - man sollte es nicht durch gelegendliches lesen vorerurteilen (was ich dir nicht unerstellen möchte!)

dein eintrag hat mich noch mal zum nachdenken angeregt und auch wieder bewusst gemacht, dass ich noch einen lange weg - bis zu einem glücklichen weihnachtsfest mit meiner familie habe ;-)

sweety


elfenlose (2.1.09 16:43)
*lach... ICH war das! ich dachte, dass wid automatisch angezeigt...

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen