Rotation

So schön es ist, wieder etwas zu tun zu haben... Aber das Tempo, daß ich jetzt vorlege, ist ziemlich hoch und sehr anstrengend. Nachdem ich letzte Woche den Entschluß gefasst hatte mich selbständig zu machen, musste jetzt "Butter bei die Fische". Also brüte ich gerade über einem "Businessplan", den ich beim Arbeitsamt vorlegen muss.

Es wird also wie folgt kommen: Am 31.3. melde ich mein Nebengewerbe ab. Zu diesem Termin wird auch meine betriebsbedingte Kündigung wirksam. Am 1.4. bin ich arbeitslos und am 2.4. gründe ich meine neue Existenz und beantrage den "Existenzgründungszuschuß".

Heute war ich im hiesigen "Existenzgründerzentrum" und habe mich und meine Geschäftsidee dem Geschäftsführer dort vorgestellt. Nach 10 Minuten war er überzeugt und ich bekomme dort das einzige, noch freie Büro im Komplex. Den Mietvertrag habe ich schon in der Tasche...

Auf dem Arbeitsamt habe ich die Sache ausführlich mit meiner Beraterin besprochen und sie ist ebenfalls überzeugt von meiner Gründung. Außerdem war sie sehr angetan davon, daß ich sehr viel vorgearbeitet hatte. Ich habe evtl. sogar die Chance, alles für die Bewilligung des Existenzgründungszuschuß bereits diesen Monat fertig zu haben.

Zeitaufwändig ist vor allem der Businessplan. Der muss einigen Anforderungen genügen und anschließend von einer berufenen Stelle als tragfähig testiert werden. Dann muß das Arbeitsamt den Zuschuß gewähren. Wenn das klappt, dann muss ich der Firma in den ersten 9 Monaten kein Geld für mich entnehmen. Außerdem benötige ich keinen Kredit, denn die meisten Dinge wie PC, Fax, Laptop, Kopierer, Software, etc. habe ich bereits.

Meine Innenarchitektin wird mir helfen, aus dem Raum das Optimum herauszuholen. Von einer Messebaufrima bekomme ich eine Büroeinrichtung kostenlos überlassen. Übrigens alles schon Kunden von mir...

Das Wochenende gehört also dem Businessplan. Am Montag bin ich noch bei der IHK für ein Beratungsgespräch und dann kann ich erst einmal ein wenig durchschnaufen.

So sehr mir gerade der Kopf brummt, so sehr freue ich mich, daß es endlich nach vorne geht und ich wieder aktiv sein kann. Das Warten nach dem Abschicken einer Bewerbung hat nicht schon ziemlich genervt.

Ach ja: Gestern war ich noch in Frankfurt zu einem Gespräch mit einer Personalberatungsfirma, daß zwar interessant, aber weitgehend fruchtlos war. Allerdings interessiert sich die Mitarbeiterin für meine künftigen Dienste!

So, mein Businessplan ruft!

Euch einen schönen Einstieg in's Wochenende!!!

Euer So isses.

19.3.09 21:08

bisher 3 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Christian / Website (19.3.09 21:15)
Klasse, das hört sich ja wieder prima und positiv an!


strickistracki / Website (20.3.09 10:53)
na dann mal viel erfolg und trotz der vielen arbeit ein schönes wochenende...


Nordstrahl / Website (20.3.09 13:52)
Super
Super
Super
Super.....

Die Unternehmen, die dich abgewiesen haben, werden sich wundern, welch Goldjungen sie abgewiesen habe .

Ich denke, in der Tendenz und als Ergebnis der Finanzkrise wird kann der Kleinunternehmer wieder ganz guten Boden unter den Füßen bekommen, denn der Auftraggeber hat durch ihn wieder menschlichen Kontakt zum Unternehmen.

Ich wünsche mir noch mehr Kleinunternehmer, damit den großen Konzernen auch auf diese Weise Grenzen gesetzt werden.

Gruß Nordstrahl

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen