Neuer Anlauf

Neben dem Kurs an der "Comedy Academy" in Köln durfte ich auch an einer Studentenfeier teinlehmen, die zufällig in der WG stattfand, in der ich das Wochenende verbrachte. Es war schon eine wirklich interessante Erfahrung mit 40 Leuten zu feiern, die alle meine Kinder sein könnten!

Aber ich muss zugeben, deren Kondition habe ich nicht. Um 2:30 Uhr musste ich die Segel streichen. Trotzdem hat es einen riesigen Spaß gemacht!!!

Meine heutige Rückfahrt von Köln war etwas chaotisch. Als ich etwa 15 Minuten vor Abfahrt des Zuges am Hauptbahnhof war, suchte ich meinen Zug vergeblich auf der Anzeigentafel. Des Rätsels Lösung: Mein Zug fuhr ab Köln Deutz! Also schnell den nächsten Zug nach Deutz rausgesucht und hingesprintet. Mein ca. 40 Kg schwerer Trolley flog förmlich durch die Unterführung. Ich erwischte einen Regionalexpress, der 12 Minuten vor Abfahrt meines Zuges losfuhr. Das wäre noch zu schaffen! In Deutz ein Spurt zum Bäcker (ich hatte noch 4 Minuten) und dann zum Gleis.

Am Gleis stand an der Anzeigentafel, daß mein Zug mindestens 20 Minuten Verspätung hat...

Aus den 20 Minuten wurde eine halbe Stunde Verspätung, die jedoch bis auf 5 Minuten wieder hereingeholt wurde.

Während der Fahrt rief ich dann bei der Firma an, bei der ich meinen Bewerbungsmarathon absolviere. Ich vereinbarte einen Termin für kommenden Freitag in München. Hoffentlich ist es das letzte Gespräch vor der Zusendung meines Arbeitsvertrages Morgen werde ich wieder die offenen Bewerbungen nachtelefonieren. Außerdem steht in der nächsten Zeit wieder ein Besuch beim Arbeitsamt an, bei dem ich meine Bewerbungsbemühungen nachweisen muss.

Irgendwie fange ich an abzustumpfen. Die ständige Ungewissheit und die Frustsituationen zehren schon an den Nerven. So habe ich z.B. über ein Unternehmen herausgefunden, daß sie gar keine Stellen zu besetzen haben, sondern mit den Ausschreibungen nur die Geschäftspartner beruhigen wollen. Kein Wunder, daß ich dann nicht einmal eine Einladung zu einem ersten Gespräch bekomme... Toll!!!

Euer So isses

2.3.09 19:17

bisher 4 Kommentar(e)     TrackBack-URL


sweety / Website (3.3.09 05:53)
die ungewissheit und dieses monotone städnige bewerben können echt anstrengend sein... immerhin hast du ja aber auch erfolge oder zu mindest einweiterkommen erreicht und es hoffentlich bald geschafft!!!


(4.3.09 09:48)
ich hoffu öi mit dier, bisous, Martha


Martha / Website (4.3.09 09:49)
sorry, das bin ich gsi, bisous, Martha


Otherian (4.3.09 15:59)
Schwänzen steht wohl zur Aushwahl.
a) wer kennt meinen Blog schon?
b) was soll schon passieren?
c) ist mir gerade eh alles scheiß egal....

Deine Sachen da klingen auch gut. Deutsche Bahn lebe hoch? Und die Sache mit dem Unternehmen ist wirklich zum explodieren, aber was will man machen. Man kann sich entweder sinnlos drüber aufregen oder es einfach resignierend hinnehmen. Es steht sich eh jeder selbst am nächsten.

Grüße, Oth~

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen